25
Mai

„Unsere“ Gemeinde

Am 20. Mai 2016 nahmen die AsylwerberInnen die Gemeinde Engerwitzdorf näher in Augenschein, bei einer gemeinsamen Gemeinderundfahrt mit Bürgermeister Herbert Fürst, wie sie für alle neu in die Gemeinde gezogenen Personen organisiert wird.

Dabei wurde unter anderem die Aussprache der einzelnen Ortschaften – von Außertreffling bis Oberreichenbach – geübt, die Bedeutung der Namen erklärt, Nachbargemeinden von Engerwitzdorf gestreift, besondere Plätze in Engerwitzdorf besucht – von der schönsten Aussicht auf Linz bis zu besten Aussicht auf das Bürgermeisterhaus – und Einrichtungen wie Kindergarten, Schulen und Gemeindeamt. Für die Asylwerber war besonders beeindruckend, wie groß unsere schöne Gemeinde ist, welch großer Teil bewaldet ist – „Wow, da ist ja überall Wald! So viele Bäume“ -, wie gut die Straßen überall sind und wie viele Bauernhöfe es gibt. „Jedenfalls sind wir alle zu dem Schluss gekommen, dass Engerwitzdorf eine sehr lebenswerte Gemeinde ist“, sagt Julia Bauer, die mit mehreren anderen ehrenamtlichen Begleiterinnen und Begleitern von ZiEL mit dabei war.

Bürgermeister Herbert Fürst freute sich, die AsylwerberInnen mit interessanten historischen, aktuellen und lustigen Geschichten zu Infrastruktur, Entwicklung der Gemeinde und Hofnamen der Bauernhöfe durch die Gemeinde zu führen. Übersetzt wurde auf Arabisch und Farsi, so konnten alle den Ausführungen folgen.

You are donating to : ZiEL - Zusammen in Engerwitzdorf Leben

How much would you like to donate?
€10 €20 €30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...